PRAXIS
Inhaltsverzeichnis
Die Praxis
Sprechzeiten
Ambulate 
Operationen
Operationssaal
Abrasio
Ausschabung
Hysteroskopie
Endometrium-
Ablation
Konisation
Marsupialisation
Fehlgeburt
Bauchspiegelung
Sterilisation
Leistungs-
spektrum
Schwangerschaft
Die Hebammen
Naturheilkunde
IGeL
Atlas

MARSUPIALISATION

Bei den beiden Bartholin - Drüsen handelt es sich um Sekretdrüsen, welche beidseits im unteren Drittel des Scheideneingangs in den Scheideneingang münden. Die Drüsen befeuchten den Scheideneingang und die Scheide. Durch Entzündungsprozesse kann es zu Verklebungen und zum Verschluss der Drüsen(aus)gänge kommen. Das gallertige Sekret staut sich in der Drüse und kann diese bis auf Hühnereigröße zur Anschwellung bringen. Dringen Keime in die Drüse ein kann sich auch Eiter in der Drüse ansammeln. Wegen der Schwellung und infolge der Schmerzen insbesondee beim Sitzen müssen die Drüsengänge eröffnet werden. Das gestaute Sekret entleert sich. Um ein erneutes Verkleben des nun neuen Drüsenausgangs zu verhindern muss die glatte Drüseninnenhaut mit der Scheidenhaut vernäht werden. Der neue Drüsenausgang formiert sich. Diesen operativen Eingriff nennt man

Weiter zur:       Abrasio
                         Hysteroskopie
                               Normalbefunde bei Hysteroskopie
                               Krankhafte Befunde bei Hysteroskopie
                         Konisation
                         Fehlgeburt
                         Bauchspiegelung
                         Sterilisation
                        

Zurück zum     Inhaltsverzeichnis